Bei der Schöpfung von Kunst wird notwendig fast immer auch auf Elemente des vorbestehenden Formenschatzes der Kunst zurückgegriffen und diese fortentwickelt. Wir prüfen, wann aus rechtlicher Sicht Bedenken gegen die Übernahme und Bearbeitung vorgefundener Formen angezeigt sind. Bei Werken der Baukunst wie auch bei künstlerischen Installationen erleben wir in unserer Praxis sehr häufig Probleme mit Veränderungen der Werke ohne die Zustimmung der Urheber. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten prozessführend bei der Verteidigung ihrer Rechte.