Das Buch ist in Deutschland ein wichtiges Kulturgut und als Sprachwerk der typische Gegenstand des Urheberrechts. Dessen Auswertung folgt traditionell gesetzlich normierten  Vermarktungsmechanismen, wie etwa auch durch die in Deutschland geltende Buchpreisbindung.  Der Buchhandel erlebt derzeit einen ähnlichen Wandel, wie sich diesem seit einigen Jahren auch die Musikindustrie stellen muss.  Mit den Stichworten „digitales Publizieren“, „E-Book“, „Publishing-On-Demand“, „DRM“, „EPUB“ haben neue Technologien in den Buchbereich Einzug erhalten. Wir beraten Verlage und die Autoren genauso wie neue Vertriebsplattformen bei der Entwicklung neuer Nutzungsformen des Buches und erstellen in diesem Bereich alle möglichen Lizenz- und Kooperationsverträge. Auch unsere Erfahrungen aus der Digitalisierung in der Musikbranche können wir auch für die Buchbranche nutzbar machen.